Die Maßnahmenumsetzung erfordert umfangreiche Vorbereitungen. Dazu zählen unter anderem das Ablassen des Sees der Hauptsperre sowie das Entnehmen und Umsiedeln der darin befindlichen Fische und Krebse. Im Sommer 2015 wurden die Sedimenträumung im Bereich der Bauflächen statt. Chemische Analysen brachten Aufschluss über die Gehalte an Schwermetallen.